Telefon : 0800 725 6244 // E-Mail : info@detektei-palm.de | Kontakt

Mitarbeiterdiebstahl in Wesel

Der dreiste Mitarbeiter ohne Gewissen

Mitarbeiterdiebstahl in Wesel

Der Auftraggeber eines mittelständischen Betriebes hatte den begründeten Verdacht, dass einer seiner Fahrer diverse Gegenstände und Materialien vom Firmengelände entwendete.

Drei Detektive der Detektei Palm beobachteten 14 Tage lang den Mitarbeiter und dokumentierten den Tagesverlauf während seiner Arbeitszeiten. Bei den umfangreichen Observation kamen selbst unsere Detektive aus dem Staunen nicht mehr heraus.

Diebstahl durch MitarbeiterDiverse Gegenstände welche durch den Mitarbeiter entwendet wurden, brachte dieser unmittelbar und während der Arbeitszeit zu seinem etwa 60 km entfernten Wohnort. Hierbei handelte es sich um verschiedene Arten von Diebesgut. Es entstand der Eindruck, dass der Mitarbeiter alles mitnahm, was nicht im Betrieb erfasst und dokumentiert war. Hier handelte es sich hauptsächlich um neuwertiges, noch nicht erfasstes Material aber auch um Metallschrott aus der Firma, welcher eigentlich für den Schrotthändler bestimmt war.


Das tägliche Wegbringen vom Diebesgut während der Arbeitszeit, nutzte der Mitarbeiter gleichzeitig für ausgeschweifte Mittagspausen von bis zu zwei Stunden in seinem Haus.

Um seinen täglichen Arbeitsweg preiswert gestalten zu können, zapfte der Mitarbeiter mehrfach beim Betanken des Firmen-LKW Kanister mit Diesel an der Zapfsäule voll, um sie später in seinen Pkw um zufüllen bzw. in seiner Garage zu lagern.

Diebesgut

Es fanden teilweise mehrfache tägliche Fahrten nach Hause statt. Aber auch private Erledigungen während der Arbeitszeit konnten unsere Detektive belegen und dokumentieren. Tatbestände wie Diebstahl, Unterschlagung und Arbeitszeitbetrug waren somit die Schwerpunkte unserer Berichterstattung.

Zuerst leugnete der Beschuldigte seine Vorgehensweisen, gab dann aber bei den vorgelegten Beweismitteln seine Vergehen zu und benannte sogar mehrere weitere Kollegen, die ebenfalls Diebstähle und Unterschlagungen begangen hatten. Es folgte die fristlose Kündigung  durch den Auftraggeber. Diverse Gespräche mit anderen Arbeitnehmern folgten. Abmahnungen und weitere Kündigungen waren die Folge.

Hegen Sie auch den Verdacht, dass einer oder mehrere Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen nicht ehrlich sind? Dann rufen Sie uns an! Wir liefern Ihnen die Beweise und Fakten, damit Sie die richtigen Entscheidungen treffen können. Sie erreichen uns jederzeit unter der kostenlosen Rufnummer 0800 - 7256244 oder per Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Scroll to Top